Skip to main content

Samstag, 4. Oktober 2008 - Sonntag, 5. Oktober 2008

Der Porsche Sports Cup - stilvoll, gleichmäßig oder hart am Limit

Termine PSC 2008:

03.05.08 - 04.05.08 Hockenheim 1

17.05.08 - 18.05.08 Nürburgring

14.06.08 - 15.06.08 Oschersleben

09.08.08 - 10.08.08 Spa Francorchamps

13.09.08 - 14.09.08 Eurospeedway Lausitz

04.10.08 - 05.10.08 Hockenheim 2

Nov /Dez 08 Siegesfeier bei Porsche

Die Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen, bietet auch 2008 motorsportlich ambitionierten Porsche-Fahrerinnen und -Fahrern ein neues, attraktives Betätigungsfeld. An sechs Wochenenden wird der "Porsche-Sports-Cup" in seinem 4. Jahr ausgetragen.

Sowohl straßenzugelassene als auch für den Rennsport modifizierte Porsche-Sportwagen können bei den Zweitages-Wochenden-Veranstaltungen in verschiedenen Klassen starten. Auf dem Programm stehen ein "Stilfahren" sowie Gleichmäßigkeitsprüfungen, ein Sprintrennen und als Höhepunkt des Wochenendes ein Langstreckenrennen mit einem Pflichtboxenstopp für den Fahrerwechsel.

Fahrsicherheit und Verbesserung des Fahrstils

Schnupper-Kurs für interessierte Porsche Fahrer und Fahrerinnen zum Kennenlernen der Veranstaltung

PSC Driver's Cup: Prüfung mit 2 gleichen Runden - analog PCD Club-Cup (90 Minuten Gesamt-Fahrzeit)

Gleichmässigkeit

PSC Driver's Challenge: Gleichmässigkeit (90 Minuten Fahrzeit) mit Tageslizenz. Die 2. Runde ist die Referenzrunde.Jede 1/10 Sekunde Abweichung von der Referenzrunde wird in den folgenden Runden mit je 1 Punkt bewertet.

Rennen mit Michelin-Serienbereifung

PSC Sports Cup: 2 Sprint-Rennen je 30 Minuten, Freies Fahren, Training

PSC Sports Cup Endurance: 2 Stunden-Rennen mit bis zu 3 Fahrern, Freies Fahren, Training (gemeinsam mit Endurance-Rennreifen)

Rennen mit Michelin-Rennreifen

PSC Super Sports Cup: 2 Sprint-Rennen je 30 Minuten (Geamt-Fahrzeit 120 Minuten)

PSC Sports Cup Endurance: 2 Stunden-Rennen mit bis zu 3 Fahrern, Freies Fahren, Training (gemeinsam mit Endurance Serien-Reifen)

Mit der Organisation des Porsche Sports Cups hat die Porsche Deutschland GmbH unter anderem Profirennfahrer gewinnen können. Für die Rennleitung ist der ehemalige Le Mans Sieger Jürgen Barth verantwortlich.

Die Nachfrage und das Interesse nach einer solchen Veranstaltungsreihe ist von Seiten der 85 Porsche-Zentren und der Porsche-Clubs in Deutschland sehr groß.

Begeisterten Porsche-Fahrerinnen und -Fahrern soll ein durch und durch sportliches Betätigungsfeld angeboten werden, gleichzeitig auch Interesse an den Markenpokalen geweckt werden, die eine Stufe höher stehen.

Mit Porsche Club Mittelrhein e.V. verbinden