Skip to main content

Siege für Ingo Landers und Thomas Hähner in Hockenheim !!!

Nach strahlendem Wetter bei den Porsche Club Days hatte der Wettergott am Sonntag mit den Fahrern der Meisterschaftsläufen zum PCC kein Einsehen. Alle Fahrer mussten mit ständig wechselnden Streckenbedingungen von feucht über stehendes Wasser bis trocken und dann wieder Regen mit Gummiabrieb, der die Strecke zur Rutschbahn machte, kämpfen. Trotz Dreher und Ausflüge auf die geteerten Auslaufflächen konnten alle Starter des PCM Ihre Porsche unbeschädigt nach Hause bringen. Insgesamt gab es bei 100 Startern nur zwei leichtere Blechschäden, was sicher auch den klaren Worten während der geführten Besichtigungsrunden durch die Instrukteure geschuldet war. Diese Instruktionsrunden waren für die Starter, die sich aufgrund des tollen Wetters bei den Club Days für Semi-Slicks entschieden hatten, eine eindrucksvolle Lehrstunde.

Nachdem Ingo Landers in Schleiz pausieren musste, hat er sich mit dem Sieg im ersten Lauf und dem 2. Platz im zweiten Lauf am Hockenheimring mit seinem Cayman in Kl.1 eindrucksvoll zurückgemeldet. Auch Thomas Hähner hat jetzt bewiesen, dass er mit dem 996 nicht nur schnell, sondern auch gleichmäßig schnell ist und hat sich mit seinem 1. Platz in Kl.2 in die Siegerlisten des PCC eingetragen. Der hoffentlich bald als Neuzugang im PCM zu meldender Uli Nillius hat bei seinem ersten Start im Motorsport auf vier Rädern mit dem 997 S gezeigt, dass er nicht nur erfolgreich Motorrad fahren kann, 4. Platz in Kl. 3.

Wetter- und Club Days- bedingt, war das Starterfeld in der stärksten Klasse mit nur 32 Startern schon etwas ausgedünnt. Anke Lawenstein belegte im zweiten Lauf Platz 5 und konnte sich vor Olaf Baunack, 8. Platz, wichtige Punkte sichern, auch gewann Sie damit die Damenwertung vom 2. Lauf. Im ersten Lauf belegte Olaf Baunack den 5. Platz und kam somit vor den unmittelbaren Konkurrenten in der Meisterschaft ins Ziel.

Damit übernimmt Olaf Baunack zum ersten Mal die Gesamtführung in der dieses Jahr besonders eng umkämpften Meisterschaft. Mindestens 8 Fahrer und Fahrerinnen liegen für die verbleibenden 4 Veranstaltungen noch in ‚Schlagdistanz‘ zum Titel. Bei den Damen, die zusätzlich zur ‚normalen‘ Meisterschaftswertung in den PS-Klassen ihre Punkte aus den Klassen noch in eine eigene Damenmeisterschaft einbringen, liegen 4 Damen an der Spitze ganz eng zusammen. Hier sieht die Jahreswertung schon die dritte Führende in dieser Saison.

Der PC Mittelrhein wird im PCC immer stärker und inzwischen haben wir 4 Fahrer, die sich in den Top-Ten Ihrer Klassen und auf dem Podest fest etabliert haben.

Stand Jahreswertung Fahrer PCM nach 6 von 10 PCC:

Kl.1 bis 285 PS: 5. Ingo Landers

Kl.2 bis 345 PS: 7. Thomas Hähner

Kl.4 über 410 PS: 1. Olaf Baunack

7. Anke Lawenstein

Damen: 2. Anke Lawenstein

Gesamtwertung: 1. Olaf Baunack

Desweiteren sind in der Wertung Monika Parhofer, Jens Diewald (beiden PZ Drivers Cup), Dr. Ali Daouk, Ulrich Nillius.

 

 

 

 

 

Dies ist die Pilotveranstaltung für einen Clubsport-Event. Die Veranstaltung bringt die Porsche-Interessenten, ambitionierte Porsche Fahrer und Fahrerinnen mit den Teilnehmern des PCD Club-Cup und des Porsche Sports-Cup zusammen.

Jeder Teilnehmer kann die tollen Angebote, die mit einem Porsche möglich sind, selbst erleben oder einfach nur als Zuschauer und Fan dabei sein.

Vom Freitag bis einschließlich Sonntag gibt es Mittagessen auf dem Boxendach Am Samstag treffen sich die Teilnehmer, ihre Gäste und die Porsche-Club Mitglieder zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung.

Sportlich können wir jedem ambitionierten Porsche-Fahrer und Porsche-Fahrerin interessante Themen bieten:

Am Freitag, 31.07.09 stehen ein Testtag und freies Fahren, getrennt nach den persönlichen Interessen und Porsche Fahrzeug (Fun oder Race) auf dem Programm.

* Fun: Teilnehmer, die ihren persönlichen Fahrstil verbessern möchten; nur strassen-zugelassene Porsche; nur Serien- oder Sportreifen, keine Rennreifen.

* Race: Teilnehmer mit Erfahrung auf Rennstrecken und für Porsche Fahrzeuge mit Rennreifen (Slicks) oder Sportreifen (Semi-Slicks)

* Freies Fahren zu den Serien vom Samstag

Am Samstag, 01.08.09 ist sportliche Action angesagt:

o Geführtes Fahren auf dem Grand Prix Kurs

o Fahrerbesprechung, Fahrtechnik und Streckenkunde

o Sektionen im Fahrerlager + Querspange, Slalom im Fahrerlager

o Fahrtraining (ohne Führungsfahrzeug) auf dem F1-Kurs

o Nenngeld Euro 400,- inkl. Frühstück und Mittagessen auf dem Boxendach

* Porsche Club Slalom-Training im Fahrerlager

* Porsche Club Schwaben Challenge (Gleichmäßigkeit)

* Porsche Club Sprint Rennen mit Serien-Reifen

* Porsche Club Super Sprint Rennen mit Renn-Reifen

* Porsche Classic Car Trophy

* Freies Fahren, Taxifahrten --> Nennung Testfahrten

* gemeinsame Abendveranstaltung am Samstag

Der Sonntag, 02.08.09, ist wie in den letzten Jahren dem PCD Club-Cup (mit Teilnehmern des PC Mittelrhein) auf dem F1-Kurs vorbehalten.


05.08.2009

Mit Porsche Club Mittelrhein e.V. verbinden